Ambulante Betreuung

Unsere Angebote umfassen Eingliederungshilfen (ambulante Betreuung), die wir für derzeit rund 200 Personen erbringen sowie eine Vielzahl von Hilfen zur Teilhabe am Arbeits- und gesellschaftlichen Leben. Eine psychosoziale Beratung, Wohnraumvermittlung, Hilfe bei Behördengängen und Arztbesuchen sind, wie die Unterstützung bei der Budgetplanung und der Bewältigung finanzieller Schwierigkeiten sind wichtige Bestandteile unseres Betreuungsprogramms. Daneben Unterstützung wir Personen, die auf die Hilfe anderer angewiesen oder wirtschaftlich i.S.d. § 53 Nr. 2 AO hilfebedürftig sind.

Leistungen der Eingliederungshilfe unterstützen Menschen, ihre vorhandenen Ressourcen zu nutzen und Nachteile bestmöglich auszugleichen bzw. abzumildern. Ziel ist jedem zu ermöglichen, ein weitestgehend selbstbestimmtes Leben führen können.

Neue Wege Neue Chancen bietet Menschen in den unterschiedlichsten Lebenslagen ambulante Betreuung und Unterstützung, zum Beispiel:

  • durch eine(n) persönliche(n) Bezugsbetreuerin / Bezugsbetreuer
  • bei Behördengängen und Antragstellungen
  • mit Orientierungshilfen im Gesundheitsbereich
  • bei der Wohnungssuche und bei Problemen mit Vermietern
  • bei Bankbesuchen und der Kontoeinrichtung
  • bei der Schuldenberatung und Budgetplanung
  • bei der Alltagsstrukturierung und Terminplanung
  • bei der Herstellung und Vermittlung sozialer Kontakte und Freizeitgestaltung
  • bei der Unterstützung in rechtlichen Angelegenheiten
  • bei der Entwicklung einer neuen schulischen oder beruflichen Perspektive.

Die Leistungen in der ambulanten Betreuung von Menschen orientieren sich an den Bedürfnissen und Wünschen der Empfänger der Leistungen.

Die Bereiche Wohnen und Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts stehen häufig im Mittelpunkt. Das Angebot umfasst auch Hilfeleistungen bei Behördengängen, Ausfüllen von Anträgen und Behördenunterlagen, Unterstützung bei Reintegrationsbemühungen (persönliche Gespräche und Erstberatung) sowie die Vermittlung von Fähigkeiten und Fertigkeiten bei der Haushaltsführung und in Überschuldungssituationen.

Zudem Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft, welche Menschen beim Aufbau und der Gestaltung sozialer Beziehungen unterstützen. Beispiele hierfür können die Begleitung zu kulturellen oder sportlichen Veranstaltungen oder organisierte Gruppentreffen sein.